samstag, 14.08.2021

standort: dorfplatz | mellau
livebands: nevermind & prinz grizzley
für den kulinarischen genuss sorgt: wolfgang mätzler
dinner & konzert
(beginn 19:00 uhr)
-
0
+
konzert only
(beginn 21:00 uhr)
-
0
+
* pflichtfelder
** sofort, kreditkarte, apple pay
gesamtpreis: 0,00
HÖRPROBE

nevermind


„never mind“ bedeutet eigentlich so viel wie „mach dir nichts draus“. oder in unserem fall: vier junge typen, die gerne musik machen und auf der bühne stehen, ganz unter dem motto: nevermind. unser programm besteht zum einen teil aus eigenen songs im pop/rock stil, zum anderen teil aus bekannten und weniger bekannten coversongs, aus denen nach und nach eigene versionen entstehen. diese mischung passt für fast jede art von veranstaltung. unsere gruppe startete als duo-projekt unter dem namen „jamboys“ und entwickelte sich zu einer vollständigen band, die viel wert auf flexibilität an den instrumenten und die gesangliche vielstimmigkeit legt. dadurch sind den genres keine grenzen gesetzt. seit anfang des jahres 2020 sind wir mit der aktuellen besetzung und neuem namen unterwegs.
HÖRPROBE

prinz grizzley


im wald würde ohne wurzeln kein baum stehen. prinz grizzley hat sich mit ganz vielen verschiedenen wurzeln auseinandergesetzt. er weiß, wo der blues herkommt und hat ganz tief im country gegraben. so lange, bis unter den fingernägeln kaum mehr platz für noch mehr fruchtbare erde war. als er das gefühl, die seele dieser musik in sich aufgesogen hatte, fand er sich immer mehr mit seinen eigenen wurzeln, seiner heimat dem westen von österreich konfrontiert.

umgeben von bergen, wäldern, starrsinn, herzenswärme, religiosität und teils sehr einfachem leben, fand er inspiration zu songs die auch über dem grossen teich, ein wenig südlich entstehen hätten können. americana-music gefiltert und genährt durch den boden auf dem er steht!

wolfgang mätzler


von 1985 bis 1988 absolvierte ich die ausbildung zum koch im hotel post bezau. im jahr 1988 machte ich meinen grundwehrdienst in der kaserne bregenz. danach wechselte ich ins hotel löwen in schruns, wo ich als commis de cuisine arbeitete. anschließend zog es mich ins ausland, um mich handwerklich weiterzuentwickeln. die erste station war das luxus 5-sterne-hotel mandarin oriental in münchen. dort verbrachte ich 1 1/2 jahre als commis de cuisine. meine handwerklichen fähigkeiten konnte ich während dieser zeit hervorragend präzisieren und erweitern. 1990 wechselte ich zum „koch des jahrzehnts“ jörg wörther in die villa hiss nach bad gastein, wo der fokus auf der verarbeitung regionaler produkte und das handwerk auf höchstem niveau gelebt wurde. eine saison später zog es mich wieder zurück richtung heimat – nämlich ins 3-hauben-restaurant real in vaduz. dort war ist als chef de saucier für ein jahr tätig. zurück zu den wurzeln, ging es für mich wieder in meinen lehrbetrieb „hotel post bezau“, wo ich 1991 als küchenchef startete und ab 2003 zusätzlich die operative geschäftsleitung übernahm. in dieser zeit konnte ich meine erfahrung und mein können durch verschiedene praktika – bei hans haas, harald wohlfahrt, christian petz und ludwig bechter – erweitern. nach 14 jahren hotel post wollte ich eine berufliche veränderung und fand diese gleich über der grenze im 5-sterne-hotel allgäu sonne in oberstaufen. verantwortlich für den gesamten gastronomischen bereich, verbrachte ich dort weitere 14 jahre. 2010 übernahm ich einen lehrauftrag an den bezauer wirtschaftsschulen (höhere lehranstalt für tourismus / gascht), da es mir ein zentrales anliegen war, den schülern mein wissen weiterzuvermitteln und diese für den tourismus und die gastronomie zu motivieren. 2020 entschied ich mich, die anstellung in oberstaufen niederzulegen und mich neuen projekten zu widmen …